________________
 HOME
________________
 Die wahre
.Geschichte

________________
 Über unseren Film
________________
 Inhalt des Films
________________
 Die Idee hinter
.unserer Produktion

________________
 Unser Konzept und
.was SIE damit zu
.tun haben

________________
 Unterstützen Sie
.uns UND
 verdienen Sie
.dabei

________________
 Weitere
.interessante
.Punkte

________________
 DOWNLOADS
________________
 Über den
 ausführenden
 Produzenten

________________
 Kontakt
________________
 Impressum
________________

Die Idee hinter unserer Produktion

Unser Ziel ist klar definiert:
es soll ein international konkurrenzfähiger Kinofilm entstehen, der die Massen anspricht. Es wird kein kopflastiger Film, sondern Popcorn-Kino mit Sinn und Verstand. Und er soll ohne öffentliche Finanzmittel oder die Beteiligung eines großen Studios zustande kommen, damit am Ende nicht ein ganz anderer Film, als der zuerst gedachte entsteht.


Mit anderen Worten: wir sind eine unabhängige Filmproduktion (Independent Production) und folgen so dem Beispiel der erfolgreichsten Produktionen der Filmgeschichte wie "Citizen Kane" oder auch "Star Wars". Wie auch immer beim letzteren Film George Lucas es geschafft hat, Unterstützung von großen Studios zu bekommen und trotzdem frei in seinen Entscheidungen zu bleiben, so etwas wird in Deutschland nicht möglich sein.

DVD-Verwertung, Lizenzierung an Zeitschriften, Merchandising etc. in Eigenverantwortung durchzuführen stellt kein Problem dar. Anders sieht es bei der Kinoverwertung aus, da die großen Kinoketten in Deutschland oftmals Knebelverträge mit den großen Studios haben, weswegen der Vertrieb im Kinobereich durch einen Verleiher durchaus von uns angestrebt wird. Wenn das erstrebte Budget erzielt wird, besteht jedoch auch die Möglichkeit, für die Kinoverwertung von "DAS PHILIP-EXPERIMENT" einen eigenen Vertrieb aufzuziehen.

Die Zeiten für einen unabhängig produzierten Spielfilm waren noch nie so gut wie jetzt, da nun endlich finanziell erschwingliche technische Möglichkeiten zur Verfügung stehen, mit denen kostengünstig digital produziert werden kann, die Qualität jedoch trotzdem so gut ist, dass der fertig gestellte Film auf 35mm-Kinoformat kopiert werden kann, ohne dass man qualitative Einbußen erdulden muss. Wer sich fragt, wie so was aussieht, braucht sich nur "STAR WARS III" ansehen. Dieser Film wurde als einer der ersten vollständig digital auf dem Format "HD" gedreht und bearbeitet. Und genau dieses Format werden wir auch benutzen.

Zwei große Vorteile hat eine unabhängige Filmproduktion die digital arbeitet: sie kann zum einen dank digitaler Technik qualitativ genauso hochwertig arbeiten, wie die "großen Studios". Zum anderen unterliegt sie auf der verwaltungstechnischen Seite keinen starren Formen und muss demnach keine Angestellten etc. bezahlen, die sie momentan nicht braucht. Wenn im Budget ein Posten Geld übrig hat, ein anderer Posten aber Geld braucht, ist dies bei großen Studios oftmals mehr Aufwand, als die Finanzabwicklung einer kleinen Stadt - eine unabhängige Filmproduktion, die einen übersichtlichen Stab unterhält und nur wenig Entscheidungsträger hat, braucht dafür keine 10 Sekunden.

Allein schon diese zwei Punkte sorgen bei unabhängigen Produktionen für eine enorme Kostenreduzierung, die der einzelnen Produktion zugute kommt. Gleiches Endergebnis für weniger Geld. Ein Film, der traditionell vielleicht 10 Millionen Euro kosten würde, kann bei einer unabhängigen Produktionsfirma locker für ein Fünftel produziert werden. Nur deswegen ist es auch möglich, dass wir "DAS PHILIP-EXPERIMENT" allein durch Beteiligungen finanzieren werden.
Fuß links Fuß rechts